Ablauf – Voraussetzungen

Informationsveranstaltung am 6.10.2018 um 14 Uhr in der 
in der Klinik für Allgemeine Psychiatrie (Hörsaal, EG), Voßstr. 4, 69115 Heidelberg

Dauer 1 Jahr

12 Wochenendmodule (Freitag Nachmittag bis Sonntag Mittag)

Zwei Praktika (Zeitraum und Arbeitszeit selbst wählbar, 1x 40 Std., 1x 80 Std.)

Beginn 3.Kurs: voraussichtlich Frühjahr 2019

Kosten: 12x 200 € zzgl. 50 € Zertifikatsgebühr

Bewerbungsbeginn: Nach der Informationsveranstaltung

Voraussetzungen

für die Teilnahme/ Zulassung an der Qualifizierungsmaßnahme sind:

  • Reflektionsfähigkeit
  • Gruppenfähigkeit
  • Stabile gesundheitliche Situation
  • Erfahrung in der Psychiatrie / mit schweren Lebenskrisen / mit schweren seelischen Erschütterungen und deren Bewältigung,
  • Erfahrungen in der Selbsthilfe / Trialog ist wünschenswert
  • Stabiles privates / soziales Netzwerk
  • Persönliche Motivation
  • Bereitschaft, Zeit und Raum, um sich einzulassen
  • Keine geplanten wesentlichen Veränderungen im Lebensumfeld während des Kurses
  • Gesicherte Finanzierung

 

Bewerbungsverfahren

Das Bewerbungsverfahren startet erst NACH der Informationsveranstaltung (6.Oktober 2018).

Bei Interesse an der Ausbildung bewerben Sie sich schriftlich und erläutern ihre Erfahrungen, ihren Lebenslauf, ihre Motivation… (siehe Muster Bewerbungsbogen HD).

Das Trainerteam lädt Sie anschließend  zu einem persönlichen Bewerbungsgespräch ein. Andernfalls werden Sie über eine Absage informiert.

EX-IN-DozentInnen, die einen EX-IN Kurs durchführen, haben das Recht und die Verpflichtung, sämtliche Bewerbungsschreiben und –unterlagen zu studieren. Ihnen obliegt es auch, beim Auswahlverfahren der zukünftigen TeilnehmerInnen zu entscheiden.

Nach Vorlage der Bewerbung wird es zwei Bewerbertage mit den anderen Bewerbern und den Trainern geben, an denen Sie auch einen ersten Einblick in die Methodik der Kurse bekommen und wir uns gegenseitig etwas kennen lernen können; anschließend wird über eine Zulassung zum Kurs entschieden.

Finanzierung/Förderung

Eine Finanzierung über das Jobcenter, die Agentur für Arbeit oder den Rententräger ist bisher in Ausnahmefällen  erfolgt. Es besteht aktuell keine AZAV-Zertifizierung für unseren Kurs.

Eine Förderung können Sie bei unterschiedlichen Stiftungen beantragen. Möglicherweise ist dies ebenso über den Verein möglich, weitere Informationen hierzu bei der Informationsveranstaltung am 6.10.2018.

Auch mögliche zukünftige Arbeitgeber haben bereits Teilnehmer finanziell unterstützt oder ein Darlehen gewährt. Fragen Sie nach, wenn Sie solche Kontakte haben.

Weitere Informationen zu der Qualifizierungsmaßnahme

erfahren Sie vom Verein unter http://ex-in-rhein-neckar.de/kontakt/,
per E-Mail an kontakt@ex-in-rhein-neckar.de
oder auch über die Handynummer: 0176 – 25 55 05 83 (S. Apondo, Ex-In-Trainerin, Vorstandsmitglied)